Allgemeines

Das Sondersammelgebiet Bildungsforschung wurde bis 2013 im Auftrage und mit finanzieller Unterstützung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) von der Universitätsbibliothek Erlangen-Nürnberg betreut. Es sammelte und erschloss zum Zweck der flächendeckenden Literaturversorgung in Deutschland umfassend die Veröffentlichungen des In- und Auslandes einschließlich der außerhalb des Buchhandels publizierten Literatur. Dabei wird auf einen qualitativ guten Bestand an pädagogischer Literatur des 18. und 19. Jahrhunderts aufgebaut, der im "Handbuch der historischen Buchbestände in Deutschland, Östereich und Europa" (1997) - Band 11, Bayern A - H, S. 279 - 280 beschrieben ist.

Die Datenbank Online Contents Bildungsforschung beruht auf dem Bestand des Sondersammelgebietes und wertet zur Zeit über 180 Fachzeitschriften aus. Über 100.000 Aufsätze sind seit 1993 nachgewiesen; die Aufsätze können über unseren Dokumentlieferdienst bestellt werden.

Gesammelte Materialien

Zeitschriften, Bücher, Dissertationen und Reports, Lehrpläne und Richtlinien, Lehrerhandbücher und Didaktiken, Elternratgeber und Fallstudien, Mikrofilme und Mikrofiches, Online-Publikationen.

Zeitraum: ab Erscheinungsjahr 1950 deutsche und ausländische Literatur.

Folgende Bereiche der Bildungsforschung wurden abgedeckt:

  • Bildungs- und Erziehungswesen allgemein
  • Geschichte des Erziehungs- und Bildungswesens
  • Frühkindliche und vorschulische Erziehung
  • Schule und spezielle Schulformen
  • Lehrerbildung und Lehrerberuf
  • Unterrichtslehre und Curriculum
  • Familien- und Medienpädagogik
  • Verkehrs- und Umwelterziehung
  • Ästhetische Erziehung

Nicht gesammelt wurden Veröffentlichungen zur Pädagogischen Psychologie, Literatur aus Osteuropa, Afrika, Asien und Südamerika sowie Fachdidaktiken. ERIC-Reports wurden ab Erscheinungsjahr 2003 auf Nachfrage beschafft.

Veröffentlichungen

Folgende Veröffentlichungen informieren gezielt und aktuell über Bestand und Neuzugänge des Sondersammelgebietes

  1. Über alle Neuzugänge des Sondersammelgebiets Bildungsforschung informiert die monatliche Neuerwerbungsliste Bildungsforschung.
  2. FIS Bildung Literaturdatenbank - über 810.000 Literaturnachweise ab 1980 (Stand: November 2012).
    Datenbestände von über 30 z. T. hochspezialisierten Dokumentationseinrichtungen im Bildungsbereich aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, u.a. Sondersammelgebiet der UB Erlangen-Nürnberg.
    Nachweise von Zeitschriftenaufsätzen, Büchern, Beiträgen aus Sammelwerken und Grauen Materialien; kontrollierte Schlagwortliste mit automatischem Synonymabgleich, teilweise Kurzreferate; jährliches Update.
  3. Bibliographie Pädagogik 1982 - 1998.
    Kooperation mit "Dokumentationsring Pädagogik (DOPAED)" bzw. "Fachinformationssystem Bildung". Berlin: Verlag für Wissenschaft und Bildung. Jahrgangsband.
    Teil I: Systematischer Katalog. Teil II: Personen-, Institutionen - und Schlagwortregister. Liste der ausgewerteten Zeitschriften mit Signaturen der UB Erlangen-Nürnberg. Die BP weist Zeitschriftenaufsätze, Bücher und sonstige Werke nach. Ca. 12-13000 deutsch- und fremdsprachige Titel, davon ca. 5000 monographische Titel der UB Erlangen-Nürnberg pro Jahrgang.

Sämtliche Veröffentlichungen können Sie über Ihre örtliche Bibliothek und den deutschen Leihverkehr oder den kostenpflichtigen Dokumentlieferdienst Subito direkt bei der UB Erlangen-Nürnberg bestellen.

Katalog und Benutzung

Die Bestände des Sondersammelgebiets sind im Online-Katalog OPACplus der UB Erlangen-Nürnberg nachgewiesen (Details: http://www.ub.fau.de/literatursuche/). Die Universitätsbibliothek bietet Ihnen zudem die Möglichkeit, gezielt im pädagogischen Bestand der UB zu recherchieren (Bildungsforschungs-OPAC). Leider ist der Prozess der rückwirkenden elektronischen Kennzeichnung der Bestände noch nicht abgeschlossen; bislang sind die Jahrgänge ab 1987 und vor 1982 ausgezeichnet.

Datenbanken

Die UB Erlangen-Nürnberg hält zudem als wichtige Instrumente zur Erschließung pädagogischer Literatur verschiedene Datenbanken.